Angebote zu "Living" (157 Treffer)

Kategorien

Shops

Serge Lutens Vitriol D Oeillet EDP 50Ml
67,88 € *
zzgl. 4,50 € Versand

Vitriol d'Oeillet ist ein würziges und orientalisches Parfüm. Die Flasche ist einfach und minimalistisch. Die aromatischen Noten sind: Muskatnuss, Nelke, rosa Pfeffer, Pfeffer, Paprika, Nelke, Mauerblümchen; Lilie und Ylang-Ylang. Sein Arom

Anbieter: Rakuten
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Krisiun + Gruesome + Vitriol
27,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Foto: Continental ConcertsEs ist so weit: Krisiun und Continental Concerts kündigen die mega Death Metal Tour ?Slaying Steel Over Europe? 2020 an. Begleitet werden die brasilianischen Brüder auf dieser Tour von Gruesome ? die Erben von Chuck Schuldinger und Death ? sowie von Vitriol aus Portland, welche zurzeit zu den Newcomern in Sachen Extrem Metal zählen.Hin und wieder kommt in der Karriere einer Band der Moment, in der sie zurückblickt und ihre Arbeit neu bewertet. Eine solche Selbstkritik kann entweder zu einem Überarbeiten des eigenen Stils führen oder das Bewusstsein für das schärfen, was sie wirklich ist. Bezogen auf die brasilianische Death Metal Band Krisiun kann eine solche Analyse ein ziemliches Dilemma verursachen. Aktiv seit 1990 und bekannt für wütende Klassiker wie ?Black Force Domain? (1995), das 2000er Meisterstück ?Conquerors Of Armageddon? und das ?Southern Storm?-Album (2008), sind die Markenzeichen seit jeher verrückte Tempi, fast unmenschliches Drumming und brüllende Vocals, die jeglichen Sinn für Hooks oder Melodie negierten. Während Krisiun im Laufe der Jahre extrem technisch und in Bezug auf Grooves und Rhythmen vielfältiger geworden sind, sind sie stets bemüht, den Full-On-Death-Metal-Angriff abzuliefern, der die Gruppe legendär gemacht hat. Trotzdem erkannten Alex, Max und Moyses 2015 nach ?Forged In Fury?, dass ein anderer Ansatz notwendig war.Für das Album ?Scourge Of The Enthroned?, das 2018 erschienen ist, entschieden sich Krisiun daher erneut für eine schnellere und extrem wilde Platte. Die intensiven 38 Minuten kamen auch durch den Einfluss von Produzent Andy Classen, die das elfte Studioalbum zu einem echten Monster machen. Der Titeltrack erinnert an die Dringlichkeit und Kraft des Debütalbums. In Sachen Sound wollte die Band einen organischen Klang erschaffen, bei dem alles auf natürliche Weise aufgenommen und wiedergegeben wird. Von der Slayer-artigen kreischenden Soloeröffnung ?Devouring Faith? über das halsbrecherische ?A Thousand Graves? und die rhythmische Komplexität von ?Abysmal Misery (Foretold Destiny)? bis hin zum epischen Finale ?Whirlwind Of Immortality? bietet das Album jede Menge Highlights.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Krisiun + Gruesome + Vitriol
24,20 € *
zzgl. 11,95 € Versand

Foto: Continental ConcertsEs ist so weit: Krisiun und Continental Concerts kündigen die mega Death Metal Tour ?Slaying Steel Over Europe? 2020 an. Begleitet werden die brasilianischen Brüder auf dieser Tour von Gruesome ? die Erben von Chuck Schuldinger und Death ? sowie von Vitriol aus Portland, welche zurzeit zu den Newcomern in Sachen Extrem Metal zählen.Hin und wieder kommt in der Karriere einer Band der Moment, in der sie zurückblickt und ihre Arbeit neu bewertet. Eine solche Selbstkritik kann entweder zu einem Überarbeiten des eigenen Stils führen oder das Bewusstsein für das schärfen, was sie wirklich ist. Bezogen auf die brasilianische Death Metal Band Krisiun kann eine solche Analyse ein ziemliches Dilemma verursachen. Aktiv seit 1990 und bekannt für wütende Klassiker wie ?Black Force Domain? (1995), das 2000er Meisterstück ?Conquerors Of Armageddon? und das ?Southern Storm?-Album (2008), sind die Markenzeichen seit jeher verrückte Tempi, fast unmenschliches Drumming und brüllende Vocals, die jeglichen Sinn für Hooks oder Melodie negierten. Während Krisiun im Laufe der Jahre extrem technisch und in Bezug auf Grooves und Rhythmen vielfältiger geworden sind, sind sie stets bemüht, den Full-On-Death-Metal-Angriff abzuliefern, der die Gruppe legendär gemacht hat. Trotzdem erkannten Alex, Max und Moyses 2015 nach ?Forged In Fury?, dass ein anderer Ansatz notwendig war.Für das Album ?Scourge Of The Enthroned?, das 2018 erschienen ist, entschieden sich Krisiun daher erneut für eine schnellere und extrem wilde Platte. Die intensiven 38 Minuten kamen auch durch den Einfluss von Produzent Andy Classen, die das elfte Studioalbum zu einem echten Monster machen. Der Titeltrack erinnert an die Dringlichkeit und Kraft des Debütalbums. In Sachen Sound wollte die Band einen organischen Klang erschaffen, bei dem alles auf natürliche Weise aufgenommen und wiedergegeben wird. Von der Slayer-artigen kreischenden Soloeröffnung ?Devouring Faith? über das halsbrecherische ?A Thousand Graves? und die rhythmische Komplexität von ?Abysmal Misery (Foretold Destiny)? bis hin zum epischen Finale ?Whirlwind Of Immortality? bietet das Album jede Menge Highlights.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Krisiun + Gruesome + Vitriol
25,19 € *
zzgl. 11,95 € Versand

Foto: Continental ConcertsEs ist so weit: Krisiun und Continental Concerts kündigen die mega Death Metal Tour ?Slaying Steel Over Europe? 2020 an. Begleitet werden die brasilianischen Brüder auf dieser Tour von Gruesome ? die Erben von Chuck Schuldinger und Death ? sowie von Vitriol aus Portland, welche zurzeit zu den Newcomern in Sachen Extrem Metal zählen.Hin und wieder kommt in der Karriere einer Band der Moment, in der sie zurückblickt und ihre Arbeit neu bewertet. Eine solche Selbstkritik kann entweder zu einem Überarbeiten des eigenen Stils führen oder das Bewusstsein für das schärfen, was sie wirklich ist. Bezogen auf die brasilianische Death Metal Band Krisiun kann eine solche Analyse ein ziemliches Dilemma verursachen. Aktiv seit 1990 und bekannt für wütende Klassiker wie ?Black Force Domain? (1995), das 2000er Meisterstück ?Conquerors Of Armageddon? und das ?Southern Storm?-Album (2008), sind die Markenzeichen seit jeher verrückte Tempi, fast unmenschliches Drumming und brüllende Vocals, die jeglichen Sinn für Hooks oder Melodie negierten. Während Krisiun im Laufe der Jahre extrem technisch und in Bezug auf Grooves und Rhythmen vielfältiger geworden sind, sind sie stets bemüht, den Full-On-Death-Metal-Angriff abzuliefern, der die Gruppe legendär gemacht hat. Trotzdem erkannten Alex, Max und Moyses 2015 nach ?Forged In Fury?, dass ein anderer Ansatz notwendig war.Für das Album ?Scourge Of The Enthroned?, das 2018 erschienen ist, entschieden sich Krisiun daher erneut für eine schnellere und extrem wilde Platte. Die intensiven 38 Minuten kamen auch durch den Einfluss von Produzent Andy Classen, die das elfte Studioalbum zu einem echten Monster machen. Der Titeltrack erinnert an die Dringlichkeit und Kraft des Debütalbums. In Sachen Sound wollte die Band einen organischen Klang erschaffen, bei dem alles auf natürliche Weise aufgenommen und wiedergegeben wird. Von der Slayer-artigen kreischenden Soloeröffnung ?Devouring Faith? über das halsbrecherische ?A Thousand Graves? und die rhythmische Komplexität von ?Abysmal Misery (Foretold Destiny)? bis hin zum epischen Finale ?Whirlwind Of Immortality? bietet das Album jede Menge Highlights.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Krisiun + Gruesome + Vitriol
25,19 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Foto: Continental ConcertsEs ist so weit: Krisiun und Continental Concerts kündigen die mega Death Metal Tour ?Slaying Steel Over Europe? 2020 an. Begleitet werden die brasilianischen Brüder auf dieser Tour von Gruesome ? die Erben von Chuck Schuldinger und Death ? sowie von Vitriol aus Portland, welche zurzeit zu den Newcomern in Sachen Extrem Metal zählen.Hin und wieder kommt in der Karriere einer Band der Moment, in der sie zurückblickt und ihre Arbeit neu bewertet. Eine solche Selbstkritik kann entweder zu einem Überarbeiten des eigenen Stils führen oder das Bewusstsein für das schärfen, was sie wirklich ist. Bezogen auf die brasilianische Death Metal Band Krisiun kann eine solche Analyse ein ziemliches Dilemma verursachen. Aktiv seit 1990 und bekannt für wütende Klassiker wie ?Black Force Domain? (1995), das 2000er Meisterstück ?Conquerors Of Armageddon? und das ?Southern Storm?-Album (2008), sind die Markenzeichen seit jeher verrückte Tempi, fast unmenschliches Drumming und brüllende Vocals, die jeglichen Sinn für Hooks oder Melodie negierten. Während Krisiun im Laufe der Jahre extrem technisch und in Bezug auf Grooves und Rhythmen vielfältiger geworden sind, sind sie stets bemüht, den Full-On-Death-Metal-Angriff abzuliefern, der die Gruppe legendär gemacht hat. Trotzdem erkannten Alex, Max und Moyses 2015 nach ?Forged In Fury?, dass ein anderer Ansatz notwendig war.Für das Album ?Scourge Of The Enthroned?, das 2018 erschienen ist, entschieden sich Krisiun daher erneut für eine schnellere und extrem wilde Platte. Die intensiven 38 Minuten kamen auch durch den Einfluss von Produzent Andy Classen, die das elfte Studioalbum zu einem echten Monster machen. Der Titeltrack erinnert an die Dringlichkeit und Kraft des Debütalbums. In Sachen Sound wollte die Band einen organischen Klang erschaffen, bei dem alles auf natürliche Weise aufgenommen und wiedergegeben wird. Von der Slayer-artigen kreischenden Soloeröffnung ?Devouring Faith? über das halsbrecherische ?A Thousand Graves? und die rhythmische Komplexität von ?Abysmal Misery (Foretold Destiny)? bis hin zum epischen Finale ?Whirlwind Of Immortality? bietet das Album jede Menge Highlights.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Krisiun + Gruesome + Vitriol
26,40 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Foto: Continental ConcertsEs ist so weit: Krisiun und Continental Concerts kündigen die mega Death Metal Tour ?Slaying Steel Over Europe? 2020 an. Begleitet werden die brasilianischen Brüder auf dieser Tour von Gruesome ? die Erben von Chuck Schuldinger und Death ? sowie von Vitriol aus Portland, welche zurzeit zu den Newcomern in Sachen Extrem Metal zählen.Hin und wieder kommt in der Karriere einer Band der Moment, in der sie zurückblickt und ihre Arbeit neu bewertet. Eine solche Selbstkritik kann entweder zu einem Überarbeiten des eigenen Stils führen oder das Bewusstsein für das schärfen, was sie wirklich ist. Bezogen auf die brasilianische Death Metal Band Krisiun kann eine solche Analyse ein ziemliches Dilemma verursachen. Aktiv seit 1990 und bekannt für wütende Klassiker wie ?Black Force Domain? (1995), das 2000er Meisterstück ?Conquerors Of Armageddon? und das ?Southern Storm?-Album (2008), sind die Markenzeichen seit jeher verrückte Tempi, fast unmenschliches Drumming und brüllende Vocals, die jeglichen Sinn für Hooks oder Melodie negierten. Während Krisiun im Laufe der Jahre extrem technisch und in Bezug auf Grooves und Rhythmen vielfältiger geworden sind, sind sie stets bemüht, den Full-On-Death-Metal-Angriff abzuliefern, der die Gruppe legendär gemacht hat. Trotzdem erkannten Alex, Max und Moyses 2015 nach ?Forged In Fury?, dass ein anderer Ansatz notwendig war.Für das Album ?Scourge Of The Enthroned?, das 2018 erschienen ist, entschieden sich Krisiun daher erneut für eine schnellere und extrem wilde Platte. Die intensiven 38 Minuten kamen auch durch den Einfluss von Produzent Andy Classen, die das elfte Studioalbum zu einem echten Monster machen. Der Titeltrack erinnert an die Dringlichkeit und Kraft des Debütalbums. In Sachen Sound wollte die Band einen organischen Klang erschaffen, bei dem alles auf natürliche Weise aufgenommen und wiedergegeben wird. Von der Slayer-artigen kreischenden Soloeröffnung ?Devouring Faith? über das halsbrecherische ?A Thousand Graves? und die rhythmische Komplexität von ?Abysmal Misery (Foretold Destiny)? bis hin zum epischen Finale ?Whirlwind Of Immortality? bietet das Album jede Menge Highlights.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Krisiun + Gruesome + Vitriol
24,20 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Foto: Continental ConcertsEs ist so weit: Krisiun und Continental Concerts kündigen die mega Death Metal Tour ?Slaying Steel Over Europe? 2020 an. Begleitet werden die brasilianischen Brüder auf dieser Tour von Gruesome ? die Erben von Chuck Schuldinger und Death ? sowie von Vitriol aus Portland, welche zurzeit zu den Newcomern in Sachen Extrem Metal zählen.Hin und wieder kommt in der Karriere einer Band der Moment, in der sie zurückblickt und ihre Arbeit neu bewertet. Eine solche Selbstkritik kann entweder zu einem Überarbeiten des eigenen Stils führen oder das Bewusstsein für das schärfen, was sie wirklich ist. Bezogen auf die brasilianische Death Metal Band Krisiun kann eine solche Analyse ein ziemliches Dilemma verursachen. Aktiv seit 1990 und bekannt für wütende Klassiker wie ?Black Force Domain? (1995), das 2000er Meisterstück ?Conquerors Of Armageddon? und das ?Southern Storm?-Album (2008), sind die Markenzeichen seit jeher verrückte Tempi, fast unmenschliches Drumming und brüllende Vocals, die jeglichen Sinn für Hooks oder Melodie negierten. Während Krisiun im Laufe der Jahre extrem technisch und in Bezug auf Grooves und Rhythmen vielfältiger geworden sind, sind sie stets bemüht, den Full-On-Death-Metal-Angriff abzuliefern, der die Gruppe legendär gemacht hat. Trotzdem erkannten Alex, Max und Moyses 2015 nach ?Forged In Fury?, dass ein anderer Ansatz notwendig war.Für das Album ?Scourge Of The Enthroned?, das 2018 erschienen ist, entschieden sich Krisiun daher erneut für eine schnellere und extrem wilde Platte. Die intensiven 38 Minuten kamen auch durch den Einfluss von Produzent Andy Classen, die das elfte Studioalbum zu einem echten Monster machen. Der Titeltrack erinnert an die Dringlichkeit und Kraft des Debütalbums. In Sachen Sound wollte die Band einen organischen Klang erschaffen, bei dem alles auf natürliche Weise aufgenommen und wiedergegeben wird. Von der Slayer-artigen kreischenden Soloeröffnung ?Devouring Faith? über das halsbrecherische ?A Thousand Graves? und die rhythmische Komplexität von ?Abysmal Misery (Foretold Destiny)? bis hin zum epischen Finale ?Whirlwind Of Immortality? bietet das Album jede Menge Highlights.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Krisiun + Gruesome + Vitriol
26,40 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Foto: Continental ConcertsEs ist so weit: Krisiun und Continental Concerts kündigen die mega Death Metal Tour ?Slaying Steel Over Europe? 2020 an. Begleitet werden die brasilianischen Brüder auf dieser Tour von Gruesome ? die Erben von Chuck Schuldinger und Death ? sowie von Vitriol aus Portland, welche zurzeit zu den Newcomern in Sachen Extrem Metal zählen.Hin und wieder kommt in der Karriere einer Band der Moment, in der sie zurückblickt und ihre Arbeit neu bewertet. Eine solche Selbstkritik kann entweder zu einem Überarbeiten des eigenen Stils führen oder das Bewusstsein für das schärfen, was sie wirklich ist. Bezogen auf die brasilianische Death Metal Band Krisiun kann eine solche Analyse ein ziemliches Dilemma verursachen. Aktiv seit 1990 und bekannt für wütende Klassiker wie ?Black Force Domain? (1995), das 2000er Meisterstück ?Conquerors Of Armageddon? und das ?Southern Storm?-Album (2008), sind die Markenzeichen seit jeher verrückte Tempi, fast unmenschliches Drumming und brüllende Vocals, die jeglichen Sinn für Hooks oder Melodie negierten. Während Krisiun im Laufe der Jahre extrem technisch und in Bezug auf Grooves und Rhythmen vielfältiger geworden sind, sind sie stets bemüht, den Full-On-Death-Metal-Angriff abzuliefern, der die Gruppe legendär gemacht hat. Trotzdem erkannten Alex, Max und Moyses 2015 nach ?Forged In Fury?, dass ein anderer Ansatz notwendig war.Für das Album ?Scourge Of The Enthroned?, das 2018 erschienen ist, entschieden sich Krisiun daher erneut für eine schnellere und extrem wilde Platte. Die intensiven 38 Minuten kamen auch durch den Einfluss von Produzent Andy Classen, die das elfte Studioalbum zu einem echten Monster machen. Der Titeltrack erinnert an die Dringlichkeit und Kraft des Debütalbums. In Sachen Sound wollte die Band einen organischen Klang erschaffen, bei dem alles auf natürliche Weise aufgenommen und wiedergegeben wird. Von der Slayer-artigen kreischenden Soloeröffnung ?Devouring Faith? über das halsbrecherische ?A Thousand Graves? und die rhythmische Komplexität von ?Abysmal Misery (Foretold Destiny)? bis hin zum epischen Finale ?Whirlwind Of Immortality? bietet das Album jede Menge Highlights.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot
Vitriol To bathe from the throat of cowardice  ...
15,99 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Kommt im limitierten Digipak. VITRIOL stammen aus Portland, Oregon und boten schon auf ihrer viel gelobten EP “Pain Will Define Their Death” einen Death Metal Wirbelsturm sondergleichen, dem das Debütalbum “To Bathe from the Throat of Cowardice” noch eins draufsetzt. Der brutale abwechselnde ‘Gesang’ von Gitarrist Kyle Rasmussen und Basser Adam Roethlisberger – ihre Playthrough-Videos sollte man übrigens mal gesehen haben – sowie das unmenschliche Geprügel von Trommler Scott Walker vereinen sich auf dem 44-minütigen Opus in einem technischen, fiesen und kompromisslosen Sound, der zwischen Einflüssen von Immolation bis Blut Aus Nord, von Hate Eternal zu Deathspell Omega eine urwüchsige, eingeschliffene Genre-Standards verachtende Gewalt entfacht. Das manifestiert sich in den sehr persönlichen Texten, der erstickend dichten Produktion und dem eindrucksvollen Artwork von Joe Petagno (Motörhead, Krisiun, Angelcorpse). Bereits bestätigt für eine Europatour mit Nile, Hate Eternal und der Vorband Omophagia, werden VITRIOL 2019 beweisen, warum sie aktuell verdientermaßen zu den spannendsten und extremsten Newcomern zählen. “To Bathe from the Throat of Cowardice” ist Death Metal, der fordert, der einschüchtert, der diejenigen belohnt, die das Aufkochen althergebrachter Stilweisen und Stereotypen satt haben.

Anbieter: EMP
Stand: 08.04.2020
Zum Angebot